Für unsere angehenden Gesellinnen und Gesellen stehen nach nach den Ostferferien im Mai die Abschlussprüfungen und die Herstellung der Gesellenstücke an. In diesem Jahr werden auch digitale Werkzeuge und Methoden als Ergänzung zu den traditionellen Entwurfs- und Herstellungsmethoden angewendet.

 

 

Um den Entwurfsprozess abzusichern, werden die im Vorfeld entworfenen und mit der Hand in Ton modellierten Modelle mit einem 3D-Scanner erfasst und gesichert. Die gescannten Modelle werden dann mit einem 3D-Drucker (je nach Größe mit einem FDM- oder mit einem MSLA-Drucker) ausgeruckt. Das audgedruckte Modell sichert das Tonmodell, das nicht dauerhaft ist und somit “konserviert” wird.

 

 

 

 

Beitrag: Kevin Sommer am 30.03.2021