Jenseits von Corona gibt es Erfreuliches zu vermelden. Im Januar legten Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflich Gymnasialen Oberstufe die  LCCIIQ-Zertifikatsprüfung English for Business der Chamber of Commerce and Industry ab. Und zwar überaus erfolgreich, wie die nun eingetroffenen Ergebnisse zeigen.

Sehr gute Resultate 

Von den 24  Prüflinge haben 23 bestanden. Das beste Ergebnis erzielte Anne Ihrig  (Lk Deutsch, Lk Wile bilingual), ihr wurde ein  “Pass with Distinction” (d.h. “mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden”) attestiert. Dies entspricht der Schulnote “sehr gut” und dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen . Weiterhin haben 13 Prüflinge mit “Pass with Merit” bestanden (d.h. “mit gutem Erfolg” und entspricht der Note “gut”, Niveau C1). Und 9 Prüflinge haben mit “Pass” bestanden (d.h. “mit Erfolg” und entspricht der Note 3, Niveau B2). Oberstudienrätin Dorothee Schuller, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Oberstudienrat Michael Esterl die Absolventen vorbereitet hat, ist hochzufrieden. “Eine tolle Leistung”, kommentiert sie, “vor allem, wenn man bedenkt, dass  C1 die zweithöchste Niveaustufe des Europäischen Referenzrahmens ist. Darüber liegt nur noch C2, das der Kompetenz eines gebildeten Muttersprachler entspricht.”

English for Business am BSO

Das Zertifikat English for Business gehört zum festen Programm des beruflichen Gymnasiums und ist auch Bestandteil des europäischen Wirtschaftszertifikats EBBD. Die Vorbereitung für das Zertifkat findet am Beruflichen Gymnasium statt.  Sie besteht aus einem zweiwöchentlich stattfindenden Kurs, in dem die Prüflinge für die von der London Chamber of Commerce and Industry abgenommene Prüfung fit gemacht werden. Nach anderthalb Jahren Kurs folgt dann die Prüfung  am BSO.

Die LCCI (Chamber of Commerce and Industry) ist die größte Industrie- und Handelskammer Großbritanniens und eine bekannte Institution für Weiterbildung im fremdsprachlichen Bereich. Neben Wirtschaftsprüfungen bietet sie Fremdsprachenprüfungen mit Zertifikatsabschluss an. Die Zahl der durch das LCCIEB (Prüfungsgremium der Londoner IHK) in Deutschland durchgeführten Prüfungen liegt bei jährlich über 20.000 – weltweit sind es eine halbe Million Prüfungen.

Text & Beitrag: Dr. Sabine Hofmann, 25.5.2020