BSO-LogoBei uns gibt es ab dem neuen Schuljahr eine neue Schulform: die Fachoberschule Form A, kurz FOS A. Wir freuen uns, Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Abschluss den Weg zur  Allgemeinen Fachhochschulreife anbieten zu können.

Wer kann die Fachoberschule Typ A besuchen?

Alle, die den mittleren Abschnitt mit einem bestimmten Notenbild oder eine Versetzung in die gymnasiale Oberstufe haben.

Was ist das Besondere an der FOS A?

Wer handfeste Praxis schätzt, ist in der FOS A gut aufgehoben. Denn als Schüler/in verbringen Sie  im ersten Jahr drei Tage in der Woche in einem Betrieb und absolvieren ein Praktikum. Das zweite Jahr findet dann ausschließlich in der Schule statt. Außerdem: Berufliche Bildung wird in der FOS großgeschrieben. Neben Fächern wie Englisch, Deutsch und Mathematik stehen berufsbezogene Fächer auf dem Stundenplan. Derzeit können Sie zwischen Elektrotechnik, Wirtschaft und Verwaltung sowie Gesundheit  wählen.

Wohin bringt mich die FOS A?

Am Ende der zwei Jahre stehen die Prüfungen der Allgemeinen Fachhochschulreife. Das Zeugnis ist eine Eintrittskarte, die viele Türen öffnet: Sie können an jeder beliebigen Fachhochschule studieren, ebenso stehen Ihnen duale Studiengänge offen. Zudem ermöglicht der Abschluss Ihnen den Besuch mancher Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Und auch für hochqualifizierte Ausbildungsberufe (z.B. Industriekaufmann/frau oder Bankkauffrau/mann) ist die Fachhochschulreife ein guter Türöffner.

Interessiert? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Text: Dr. Sabine Hofmann am 7.12.2020