Unser Europaschul-Profil
 
Im September 2002 wurde dem Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis das Prädikat „Europaschule“ verliehen. Damit gehört sie in den Kreis der 32 Europaschulen in Hessen.
 
Jeder Europaschule steht für die Arbeit ein bestimmter Etat zur Verfügung, der von der Schule selbst verwaltet wird. Dem steht aber auch die Verpflichtung gegenüber, ganz bestimmte Aufgaben zu erfüllen.
 
Unter anderen sind dies:
 
  •   Einarbeiten des Europagedankens in die Lehrpläne
 
  •   Nutzung der europäischen Förderprogramme
 
  •   Durchführung von thematisch orientierten Austauschprogrammen
 
  •   Durchführung von Internetprojekten mit europäischen Schulen
 
  •   Verwirklichung bilingualer Angebote im Fachunterricht
 
  •   Erfahrungen sammeln mit anderen Formen des Spracherwerbs
 
  •   Umsetzen interkultureller Lernangebote im Unterricht
 
  •   Durchführung internationaler Betriebspraktika
 
  •   Erwerb von Fremdsprachen-Zertifikaten ermöglichen
 
ferner:
 
  •   Projektevaluation, Qualitätssicherung und Einbeziehung außerschulischer Kooperationspartner
 
 
Durch die neuen finanziellen Möglichkeiten hat sich der Bereich der Zusammenarbeit mit ausländischen Schulen sehr stark intensiviert. In viele Schulformen werden Partnerschaften mit Schulen in ganz Europa gepflegt.
 
Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die in diesem und dem letzten Schuljahr im Ausland Erfahrungen sammeln konnte, hat sich vervielfacht. In den Klassen mit Europaschulprojekten hat sich das Wissen und das Verständnis für die europäischen Nachbarn positiv entwickelt.