InteA

Integration und Abschluss

 

Unser Angebot:

Berufliche Schulen bieten für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger im Rahmen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung verpflichtend Intensivklassen an. Dies ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die erst grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache für den Übergang in eine Berufsausbildung oder den Wechsel in einen anderen Bildungsgang erwerben müssen.

 

Intensivklassen an beruflichen Schulen

  • sind ein Angebot für alle Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ab 16 Jahren bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres an beruflichen Schulen,
  • vermitteln grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache in Verbindung mit einem beruflichen Fachsprachenerwerb,
    dauern bis zu zwei Jahre,
  • sollen flexible Übergänge in andere schulische Bildungsgänge ermöglichen,
  • eröffnen Zugänge zur Ausbildungs- und Berufswelt.

 

Ergänzende Unterstützung erfährt dieser Baustein durch ein sozialpädagogisches Angebot, welches durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration finanziert wird.

 
 

InteA-Strukturplan. Die Grafik kann leider nicht angezeigt werden!

Zielgruppe/Aufnahmerichtlinien:

In InteA können Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne für den Schulbesuch der allgemeinen Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung ausreichende Deutschkenntnisse ab dem Alter von 16 Jahren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr aufgenommen werden. Maßgeblich ist dabei das Alter bei Eintritt in die Maßnahme.

 

Die Beschulung in InteA erfolgt maximal zwei Jahre. Ein möglichst schneller Wechsel bei ausreichenden Deutschkenntnissen in andere Schulformen/Bildungsgänge bzw. in die duale Ausbildung ist anzustreben. Ist das Lebensalter der Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger unter 16 Jahren, erfolgt eine bis zu zweijährige Beschulung in den Intensivklassen bzw. bis zu zweieinhalbjährige Beschulung in den Intensivkursen der allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe 1.

 

Zielsetzung:

Die Zielsetzung von InteA ist die systematische Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse (festgestellt durch Beschluss der Klassenkonferenz) und der damit möglichst verbundene schnelle Übergang in das duale System bzw. in andere Schulformen/Bildungsgänge.

 

Darüber hinaus wird hiermit für Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2015/16 über InteA im Rahmen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung beschult werden, der Erwerb eines externen Hauptschulabschlusses gemäß Verordnung über die Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder des mittleren Abschlusses (Realschulabschluss) ermöglicht.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über das Aufnahme- und Beratungszentrum des Staatlichen Schulamts für den Landkreis Bergstraße und den Odenwaldkreis in Heppenheim, Weiherhausstraße 8c, 64646 Heppenheim.

 

Für die Anmeldung kann das Anmeldeformular auf unserer Homepage genutzt werden. Die Unterlagen müssen jedoch an das Staatliche Schulamt gesendet werden.