Berufsfachschule Holz-Elfenbein
 
Die Berufsfachschule für das Holz und Elfenbein verarbeitende Handwerk ist eine staatliche Schule. Im Jahr 1892 gründete ein Nachfahre des Grafen Franz 1. zu Erbach-Erbach eine Fachschule für Elfenbein- schnitzerei. In ihrem über 100 jährigen Bestehen hat sich die Schule zu einem führenden Ausbildungs- zentrum entwickelt, in dem heute vier verschiedene Handwerksberufe ausgebildet werden.
 
Die Berufe Tischler bzw. Schreiner, Holzbildhauer, Elfenbeinschnitzer und Drechsler stehen als dreijährige Aus- bildung mit Abschluss zur Wahl. Diese Kombination von technisch modernen und künstlerisch kreativen Handwerken unter dem Dach einer Institution ist einzigartig in Europa. Wir fördern die kreativen Fähigkeiten unserer Schüler und stärken sie mit fundiertem technischen Wissen.
 
An unserer Schule lernen ca. 70 Schüler und Schülerinnen “ihr” Handwerk. Verteilt auf die Berufszweige und Lehrjahre ergibt das Klassengrößen von ca. 8 -15 Auszubildenden. In den Werkstattbereichen wird das Arbeiten von erfahrenen Meistern und Fachlehrern begleitet, der theoretische Teil der Ausbildung wird von studierten Lehrkräften mit Handwerksausbildung unterrichtet.