Elektroniker/in

duale 3,5-jährige Ausbildung

 

Fachrichtung:

  • Energie- und Gebäudetechnik (Handwerk)
  • Betriebstechnik (Industrie)
  • Industrieelektriker (Industrie)
  • Elektroanlagenmonteur (Industrie)

 

Die Grafik kann leider nicht dargestellt werden!

 

Was erwartet Sie?

Die theoretischen Lerninhalte werden an unserer Berufsschule an einem Tag in der Woche und 14-tägig an zwei Berufsschultagen erarbeitet und vermittelt.
 
In den Lernfeldern 1 bis 14 erwartet Sie (auszugsweise):

 

elektrische, elektronische, Komponenten, Schaltungen und Systeme

 

  • Steuerungen und Regelungen sowie deren Programmierung (z.B. mit SPS)
  • Schutzmaßnahmen
  • Installationstechnik
  • Antriebssysteme
  • Bussysteme, Kommunikationsanlagen
  • elektrische Anlagen der Haustechnik in Betrieb und in Stand halten
  • Blitzschutz
  • EDV-Anlagen
  • Qualitätsmanagement

 

Einsatzorte

Elektroniker/innen arbeiten hauptsächlich…

 

  • in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus
  • in der Automobilindustrie
  • bei Herstellern von industriellen Steuerungseinrichtungen oder von elektrischen Anlagen
  • im Elektrohandwerk

 

Sie arbeiten in Werkstätten und Werkhallen, bei der Montage. Im Außendienst auch bei Wartungsarbeiten in den Produktionsstätten der Kunden im In- und Ausland.

 

Im Handwerk führen sie Elektroinstallationen durch, bzw. arbeiten im Kundendienst.

 

Was sollten Sie mitbringen?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Ein guter mittlerer Bildungs-abschluss ist erwünscht.

 

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit guten Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

 

Ebenso wird Interesse und Spaß an der Mathematik und naturwissenschaftlichen Lerninhalten erwünscht.

 

Als soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten gehören dazu:

 

  • Eigeninitiative
  • Selbständigkeit
  • Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit

 

Welche Fortbildungsmöglichkeiten eröffnen sich Ihnen?

  • (Industrie-)meister/in Elektrotechnik
  • Techniker/in (staatlich geprüft)
  • Ingenieur/in

 

Darüber hinaus…

bieten wir nach Teilnahme am Zusatzunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und einer zusätzlichen schriftlichen und evtl. mündlichen Prüfung den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife.

 

Weitere Informationen zur Erreichung der endgültigen Fachhochschulreife, welche zum Studium an einer Fachhochschuleberechtigt, finden Sie im FOSFLYER.pdf.