Tag Archives: Fachschule für Sozialwesen

Das Bild der Kindheit in Kunst und Theater – Studientag in Frankfurt

Die Grafik kann leider nicht dargestellt werden!Studierende der Fachschule für Sozialwesen  erforschten zu Beginn ihres ersten Ausbildungsjahres das Bild der Kindheit in Frankfurter Museen und im Theater. Zuerst besuchten die Studierenden im Theaterhaus Frankfurt ein Theaterstück für Gäste ab zwei Jahren mit dem Titel “Aller Anfang” von Célestine Hennermann und the guts company. Gezeigt wurde der Tagesablauf zweier Kleinkinder. Die  Studierenden erlebten die Gefühlswelt in den für das Alter typischen Situationen; dargestellt mit Mitteln des modernen Tanzes, mit prägnanten, knappen Texten und in eindringlichen Szenen.

Der zunächst sperrige, jedoch tiefgründige Inhalt erschloss sich in der Reflexion und ermöglichte viele Bezüge zum Inhalt der Ausbildung der zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher. Mehr…

Maskentheater macht Akteuren wie Kindern Spaß

DSC_0253

Studierende der Fachschule für Sozialpädagogik am Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis in Michelstadt haben für Kinder der Erbacher Kindergärten Mobilé und Kunterbunt sowie des Mikado (Nachmittagsbetreuung in der Michelstädter Grundschule) sechs Theaterstücke gestaltet.
 
Zur Aufführung kamen Märchen und Parabeln aus unterschiedlichen Kulturkreisen aus ganz Europa, beispielsweise: „Der Tölpelhans“ von Hans Christian Andersen aus Dänemark. „Der Kolobok“ aus der Ukraine, hierzulande bekannt als „Geschichte vom dicken fetten Pfannkuchen“ und „Die Steinsuppe“ in einer Variante aus Irland.
 
Ingolf Kiyek, Lehrer für das Unterrichtsfach Gestaltung: „Europa hat einen gemeinsamen Kulturschatz. In den tradierten Geschichten zeigt sich das sehr deutlich.“ In das Projekt integriert waren auch die Fächer Kinder- und Jugendliteratur sowie musikalische Früherziehung. Weiter→